Epische High-Fantasy in der Welt der vier Welten


Johanna Stöckl

Tholderon

Paperback oder E-Book

552 Seiten

erscheint im Februar 2018

Vier magische Zeichen, ...

... Zeichen für die vier Elemente, sind es, die die vier Welten Luml'hasa, Chadria, Iss und Eyle beherrschen. So gegensätzlich sind diese Welten unter dem Einfluss ihres jeweiligen Elementarzeichens geworden, dass nur mehr die Wanderer - Menschen mit der besonderen Begabung, über die Grenzen zwischen den Welten zu gehen - wissen, dass es sich in Wahrheit um die Teile einer einzigen Welt handelt. Einer Welt namens THOLDERON.

 

Als das Mädchen Nanya, die Tochter eines Wanderers, erfährt, dass eines der vier Zeichen in die Hände eines skrupellosen Banditen geraten ist, ahnt sie, dass das Gleichgewicht der Welten in Gefahr ist. Sie weiß auch, dass der Legende nach in dieser Zeit größter Gefahr nur mehr der legendenumwobene König helfen kann. Er ist der Herr aller Wanderer, und er muss aus seinem tausendjährigen Schlaf geweckt werden.

 

Während sich eine Gruppe von Wanderern auf die gefahrvolle Suche nach den anderen drei Zeichen der Elemente macht, versucht Nanya den König zu finden. Nur Mattjas, ein Bursche aus einer fremden, weit entfernten Welt, hilft ihr dabei.

Werden sie den König wecken können? Wird Mattjas das Rätsel seiner Herkunft lösen können und seinen verschollenen Vater finden? Und wird es gelingen, das Schicksal Tholderons zu erfüllen und das Gleichgewicht der Welten wiederherzustellen?

 

 

 



Leseprobe 1

Download
Prolog
Prolog aus Tholderon.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

Leseprobe 2

Download
Das Haus im Nebel
Kapitel 1 aus Tholderonl.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.9 MB

Leseprobe 3

Download
Schneesturmnacht
Kapitel 6 aus Tholderon.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.9 MB


Johanna Stöckl. Autorin von Sachbüchern und phantastischer Literatur. Führerin durch reale und imaginäre Welten. Diese Webseite ist dem Bereich der Belletristik gewidmet. Mehr zu meinen Wanderbüchern gibt es in meinem Blog unter www.stoeckl.me sowie auf der Webseite des Bergverlags Rother unter www.rother.de