Epische High-Fantasy in der Welt der vier Welten

Johanna Stöckl

Tholderon - Die Welt der vier Welten

Band 1: Weltenwanderer

300 Seiten

als E-Book um 2,99 €

oder als Taschenbuch um 9,99 €

inklusive Gratisversand

 

erscheint als Neuauflage im April 2019

Vier magische Zeichen, ...

... für die vier Elemente, sind es, die die vier Welten Luml’hasa, Eyle, Iss und Chadria beherrschen. So gegensätzlich sind diese geworden, dass nur mehr die Weltenwanderer – Menschen mit der besonderen Begabung, über die Grenzen zu gehen – wissen, dass es sich in Wahrheit um die Teile einer einzigen Welt namens Tholderon handelt.

Als Nanya, die Tochter eines Weltenwanderers, erfährt, dass eines der vier Zeichen in die Hände eines skrupellosen Banditen geraten ist, ahnt sie, dass das Gleichgewicht der Welten in Gefahr ist. Und sie weiß auch, dass der Legende nach in dieser Zeit größter Gefahr nur mehr der sagenumwobene König helfen – der Herr aller Wanderer. Wird sie ihn finden und aus seinem tausendjährigen Schlaf wecken können?

Lesermeinungen:

 

»... diese Komplexität hat mich vollkommen in ihren Bann gezogen und eine großartige Spannung aufgebaut! Es gibt in den vier Welten, in der jeweils ein Elementarzeichen verborgen liegt, viele fantastische Orte zu entdecken. Von malerischen Flüssen, üppigen Wäldern bis hin zu Wüsten mitten ins Nebelmeer hinein ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei. In jeder Welt steckt so viel Liebe zum Detail, es gibt dezent eingestreutes Hintergrundwissen zur Geschichte der einzelnen Bereiche, da kann man sich einfach nur wohl fühlen! Mache Orte haben mich auch wirklich staunend zurückgelassen, so bildhaft ist alles beschrieben!«

 

»Jeder Charakter, sei es nun die 17-jährige Nanya oder Mattjas, der geheimnisvolle Lorico oder auch der Gegenspieler Makthar, alle unterliegen einem stetigen Wandel und entwickeln sich im Laufe der Geschichte gekonnt und auch authentisch weiter. Tapfer und mutig sind sie, sie lernen die Liebe kennen, innige Freundschaft, aber auch den Verlust.«

 

»Abgerundet wird das Leseerlebnis von einem ganz ganz wunderbaren Schreibstil, der ganz tolle Bilder im Kopf entstehen lässt und den Welten von Tholderon Leben einhaucht. Es wird auch niemals langweilig, klar gibt es auch mal ruhigere Phasen, dennoch ist die Story an Spannung kaum zu überbieten. Vor allem gibt es am Ende einige große Aha-Momente, die mich dann wirklich nochmals positiv überrascht haben.«